Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Kooperative für Selbstversorgung in Luba

Auch Bananen waren bereits gewachsen und verfügbar

Auch Bananen waren bereits gewachsen und verfügbar, © Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Malabo

02.07.2018 - Artikel

Mit Hilfe der Deutschen Botschaft Malabo konnten die Claretiner aus Luba eine Kooperative für den Anbau von Ananas und Bananen gründen, dadurch werden Einkommensmöglichkeiten für die Bevölkerung im strukturschwachen Süden der Insel Bioko geschaffen. Dorfbewohner werden in die Lage versetzt, sich und ihre Familien selbst zu versorgen und den Kindern einen Schulbesuch zu ermöglichen. Die Claretiner führen eine renommierte Schule mit über Internet in der Kleinstadt Luba.

Die landwirtschaftliche Fläche gehört dem Orden, wurde vor der Unabhängigkeit Äquatorialguineas als Kakaoplantage genutzt, lag aber in den letzten Jahren brach. Daher mussten unter anderem Werkzeuge angeschafft werden, um die Flächen zu saubern. Die ersten Bananen und Ananas wurden gerade erfolgreich geerntet.



nach oben